A-Team

 

Heute ist der 05.August 2018 und es wird Zeit, das A-Team zu verabschieden.

Am vorletzten Freitag ist als erster Herr Rot ausgezogen. Der Abschied hat uns anfangs traurig gemacht, obwohl er zu einer glücklich strahlenden Familie gezogen ist. Bis Sonntag verliessen uns auch Herr Orange, Frl. Gelb und Miss Grün. Herr Blau blieb noch fünf wunderschöne Tage bei uns und vor allen Dingen bei Luzie, die unermüdlich mit ihm gespielt und geschmust hat.

 Unendlich dankbar, dass dieser erste Wurf so gesund und problemlos durch die ersten Lebenswochen gekommen ist, wünschen wir  den Fünflingen ein gutes Leben in ihren neuen Familien. Von der Geburt bis zur Abgabe haben wir die Welpenzeit - staunend über die Entwicklungsschritte der Minis, fast immer mit einem Lachen im Gesicht und am Ende auch mit ein paar Tränchen im Auge - erleben dürfen. Erste Fotos, Nachrichten und Emails zeigen, dass sich alle sehr schnell eingelebt haben und auf dem Weg sind neue beste Freunde zu werden. 

 

Luzie, die eine wunderbare Mutter war und wirklich ALLES gegeben hat, ist wieder richtig fit. Sie hat das Mütterliche abgelegt, flitzt mit ihren Samstagshundefreunden über die Wiesen wie ein Junghund, genießt lange Spaziergänge mit Greta und uns und ist entspannt und zufrieden. 

Was für eine tolle Hündin. Danke Luzie!

 

Herr Orange - Alroy                      

Herr Blau - Alec - Emil 

Frl. Gelb - Alma

Herr Rot - Anton - James

Miss Grün - Abby


Mehr als acht Wochen ist Luzies A-Team nun schon alt. Bald werden die kleinen Herrschaften in ihre neuen Familien ziehen.

Am vorigen Wochenende war Smox Carl Gustaf Winsome Irish alias Calle zu Besuch. Er hat drei Tage lang mit unendlicher Geduld die Welpen "wie ein Vater" erzogen. Leider gibt es nur ein Foto durch die Glasscheibe ... aber es ist so schön.

Ganz wichtig! Diese Woche stand die Fahrt zur Tierärztin auf dem Programm. Nach der regulären Sprechstunde sind wir zum Impfen und Chipen dorthin gefahren. Man musste nicht mal  tapfer sein, weil die ganze Prozedur - angesichts der Leckerchen, die man essen durfte - nicht interessiert hat. Wir Menschen fanden die Nadel, mit der der Chip gesetzt wird übrigens erschreckend dick!

Frau Lennartz, die Zuchtwartin vom KfT, war bei der Wurfabnahme einen Tag später auch sehr zufrieden.

Weil wir  in der letzten Woche mit den Fotos sehr sparsam waren, gibt es heute mehr. 


☀️☀️☀️😎☀️
Es ist zu warm!
Gerade hat das WM Endspiel angefangen und ich sitze auf der Bank im Welpengarten. Der kleine Pool, das Bällchenbad und die Kletterrampe sind verwaist, weil die fantastischen Fünf sich für eine Siesta in ihr kühles Welpenzimmer zurückgezogen haben. In der letzten Woche wurden fast alle Welpen abgetrimmt - einige haben dabei tief und fest geschlafen. Jeden Tag tragen sie nun für kurze Zeit zur Gewöhnung ihre Halsbänder. 
Die nächste Woche wird spannend, weil die erste Impfung und das Chipen anstehen...wir werden berichten
 

Da sind wir schon wieder ;-)

Diese Woche haben die Welpen ein Bällchenbad bekommen. Voller Erfolg!

Ein erster Spaziergang durch den Garten zum Auto mit Anfütterung in der Box, Motor an, 10 m Fahrt auf dem Grundstück war so aufregend, dass alle danach gemütlich geschlafen haben.

Ansonsten läuft alles bestens - was wollen wir mehr.


 

Oh, oh, oh ...dieser Wochenbericht kommt spät, die Fünflinge sind heute schon 39 Tage alt.

Es war aber auch so viel zu tun im Welpenzimmer und im neuen Auslauf. Wir haben eine tolle Schaukel aufgehängt und die Kleinen hat das Geräusch der Bohrmaschine überhaupt nicht interessiert. Dafür die Schaukel um so mehr!

Im Laufe der Woche haben wir den Auslauf vergrößert. Die Fünflinge toben mit viel Temperament und fallen dann einfach um, oder krabbeln in ihre Boxen und schlafen. 

Am Freitag haben uns Freunde von der Hundeschule Öcher Möppe besucht. Das erste Schulstündchen war für alle ganz spannend. Das Heranrufen klappt schon ganz gut und die Hundenasen haben den Schinkenknochen ganz gut gefunden.

Toll zu sehen wie die Instinkte schon bei so kleinen Hunden funktionieren.

Jetzt sollen die Kleinen bei dem schönen Sommerwetter viel Spaß draußen haben und weiter so schon groß werden wie bisher. 

 

Weil es dieses Mal so lange gedauert hat, gibt es zur Belohnung ganz viele Fotos.


 

Am Ende ihrer vierten Lebenswoche haben sich die Wackeliren in aufrecht und sicher laufende Mini-Irish-Terrier mit spitzen Zähnchen verwandelt.

In dieser Woche ist viel passiert. Fast alle zukünftigen Familien haben die Welpen kennengelernt. Luzie nimmt die Besucher freundlich in Augenschein, lässt es ganz entspannt zu, dass die Kleinen bestaunt werden und genießt, dass sie sehr viele Streicheleinheiten bekommt.

Ihre Fünferbande wird von uns seit Montag zugefüttert. Auf dem Speiseplan steht Grießbrei mit Ziegenmilch, teilweise mit Gemüse oder Obst gemischt. Bisher haben sie alles sehr gerne gefuttert und gut vertragen (s.u.). 

Jeder Welpe war schon gut eingepackt auf dem Arm im Garten. Am Mittwoch haben sie bei schönem Sommerwetter ihren ersten gemeinsamen Ausflug auf die Terasse vor dem Welpenzimmer gemacht.

Laute Hausungeheuer wie Staubsauger und Fön interessieren die Welpen eher nicht, man kann neben ihnen saugen und sie schlafen einfach weiter...

Ihren vergrößerten Wohnbereich mit Bällen, Wippe und Raschelkrabbeltunnel haben die Minis mit Temperament in Beschlag genommen. Wenn sie nicht schlafen, futtern oder ....... ist richtig was los im Welpenzimmer.

 



 

YES WE CAN!

Laufen... na ja vorsichtig vorwärts und rückwärts gehen.

Die letzte Woche haben Luzies Welpen genutzt, um ihre Sinne zu entwickeln. Das A-Team kann immer besser sehen, sie können hören (es ist so niedlich, wenn sie sich zu uns umdrehen und loswackeln, wenn wir sie rufen), sie können sich gegenseitig erkennen, sich schubsen, miteinander raufen oder kuscheln und sie können knurren und bellen!

Mittlerweile sind sie so groß, dass Luzie sie immer häufiger im Sitzen säugt, damit sie mehr Platz haben. 

Es ist nicht einfach die Babys zu fotografieren, weil sie so mobil sind - hier unsere Versuche...

 


 

Heute sind Luzies Welpen schon 17 Tage alt. Vor vier Tagen blinzelte Herr Rot mit seinem rechten Auge, danach vergingen keine 24 Stunden bis alle kleinen Iren uns aus kleinen, noch dunkelblauen Augen anschauten.

Ihr neuer Spitzname ist übrigens "Milchpiranhas". Sie trinken in rasender Geschwindigkeit eine Milchleiste leer, wuseln dann solange hin und her, bis Luzie sich gedreht hat und die andere Milchleiste zur Verfügung steht.

Danach fallen sie in tiefen Schlaf.

Wenn man dann frisch ausgeruht aufwacht, starten sie ihre ersten Gehversuche - wir sitzen oft laut lachend vor der Wurfkiste, weil die Fünflinge aussehen wie Wackeldackel.

 


 

So schnell vergeht die Zeit ... heute sind Luzies Welpen schon eine Woche alt. Ihre Beweglichkeit nimmt zu, ihr Gewicht auch. Was Luzie in den letzten Tagen leistet ist phänomenal! Wir füttern sie mit bester Welpennahrung, Ziegenmilch und Hüttenkäse, damit sie wiederum die Minis satt bekommt.

Am Dienstag bekam die Rasselbande hohen Besuch: die Zuchtbetreuerin des KfT, Frau Lennartz, hat sich die Welpen angeschaut und war sehr zufrieden.

Inzwischen schlafen die kleinen Iren schon viel länger am Stück und Luzie ist froh, wieder kleine Touren durchs Haus zu machen oder im Garten ein bißchen zu apportieren. Sobald sie Geräusche aus der Wurfkiste hört, legt sie den Kopf schief, horcht genau hin und flitzt zu den Babys. Die werden dann ausgiebig geputzt und gefüttert. Super Luzie!

 

Nun wird es Zeit für die ersten Portraits!

 

              Nr.1 - Herr Orange - 

           *24.05.2018 - 3:09 Uhr 


 

               Nr. 2 - Herr Blau - 

           *24.05.2018 - 3:20 Uhr

 

               Nr. 3 - Frl. Gelb - 

           *24.05.2018 - 3:34 Uhr

 

               Nr. 4 - Herr Rot - 

          *24.05.2018 - 6:10 Uhr

 

               Nr. 5 - Miss Grün - 

           *24.05.2018 - 6:34 Uhr


 

Das Warten hat ein Ende....die Welpen sind da!

Luzie hat am 24.05.2018 fünf gesunde, wunderbare kleine Irish Terrier geboren. Sie hat uns kurz vor 3:00 Uhr durch unruhiges Atmen geweckt, ist schnurstracks in die Wurfkiste gelaufen und um 3:09 war der erste Rüde geboren. Es folgten 3:20 Rüde Nr. 2 und 3:34 die erste Hündin. Nach einer Pause, in der sie alle drei begrüßt und versorgt hat, wurden um 6:10 ein Rüde und um 6:34 die zweite Hündin geboren. Die Kleinen wogen alle zwischen stattlichen 315 und 365 Gramm und haben nach ihrem ersten Lebenstag auch alle schon zugenommen. 

Luzie wusste ganz genau, was zu tun ist - es ist kaum zu glauben, wenn man das nicht erlebt hat. Ihr und den Welpen geht es sehr gut. Aus der Wurfkiste hört man lustige Geräusche....es maunzt, fiept, quietscht und schmatzt, dass es eine Freude ist. Zwischendurch wird auch tief und fest geschlafen. Luzie ist eine tolle Mutter, sie stillt und putzt ihre Babys und zählt ab und zu durch ob alle noch da sind ;-).

Wir genießen das alles sehr, verpflegen die junge Mutter, sitzen staunend vor der Wurfkiste und freuen uns auf die nächsten Wochen mit den kleinen Iren. 


 

Luzie ist am 57. Tag ihrer Trächtigkeit und sie wird nun doch deutlich gemütlicher. Sie genießt die unglaublich vielen Streicheleinheiten ihres Babybauches. Wenn wir die Hände auflegen, stupsen uns die winzigen Pfoten von innen und wenn Luzie ruhig steht oder liegt, sieht man die Welpenbewegungen auch von aussen.  

Am Samstag sind wir mit allen Hundefreunden noch eine lange Runde über die Wiesen im Indetal gegangen (Schwangerschaftsgymnastik sozusagen ;-)). Ab jetzt wollen wir es ruhiger angehen lassen.

Heute waren wir bei Dr. Eschricht zur Ultraschalluntersuchung. Mittlerweile sind die Minis aber zu groß, um sie einzeln und im Ganzen darzustellen. Wir haben Nieren, Leber, Rippen und Wirbelsäulen gesehen und große Freude an den kräftig schlagenden Herzen gehabt. Alle sehen gesund aus!

Nun warten wir darauf, daß es losgeht. Das Wurfkiste und das Welpenzimmer sind hergerichtet...wir sind gespannt.

 


 

Luzie wird von Tag zu Tag rundlicher - wie es sich für eine gute Mutter gehört. Zeit für eine Ultraschalluntersuchung.

Dr. Eschricht aus Aachen hat die kleinen Videos mit ihrem funkelnagelneuen Ultraschallgerät aufgezeichnet und uns zur Verfügung gestellt. Danke dafür!

 

Herz und Hand

Typischer Irish-Kopf


...ein schöner Rücken kann entzücken

Es ist ein Wunder!


Hurra - wir erwarten Welpen!

 

Luzie und Ole aus der Zuchtstätte Winsome Irish haben in den letzten Märztagen viel Spaß miteinander gehabt. Mit gravierenden Folgen! Luzie ist trächtig und wird  hoffentlich Ende Mai ein paar gesunde, lebensfrohe Irish Terrier auf die Welt bringen.

 

Beide Elterntiere sind selbstverständlich frei von digitaler Hyperkeratose/CF, d. h. Welpen können weder Corny Feet haben, noch die Anlage zu dieser Erkrankung vererben!

 

Irish Terrier Welpen
Irish Terrier Welpen

Aragon Ole von der Grevenburg

*17.03.2010

 

DH/ Kft 11/0017295

Zuchtzulassung unbegrenzt, angekört

Deutscher Jugendchampion KfT

AD - Ausdauerprüfung

 

Hyperkeratose/ CF frei/ reinerbig homozygot

Caramel's Quickwitted Quuky - Luzie 

*08.08.2014

 

DH/ KfT 11/0019090

Zuchtzulassung unbegrenzt, angekört

 

 

 

Hyperkeratose/ CF frei/ reinerbig homozygot


 

 

Welpen aus dieser Verpaarung könnten ähnlich herzerwärmend aussehen...